Artikel 359

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


  • Kiefer Sutherland als Jack Bauer in "24"
    Bild: FOX

    Demnächst wird sich herausstellen, ob die Marke "24" auch ohne Jack Bauer als Dreh- und Angelpunkt funktioniert. Anfang 2017 strahlt FOX das zunächst zwölfteilige Spin-Off "24: Legacy" mit einem völlig neuen Ensemble aus. Im Rahmen der San Diego Comic-Con meinte Exective Producer Evan Katz, dass es durchaus zu einem Aufeinandertreffen der alten und neuen Charaktere kommen könnte. Doch zumindest mit Hauptfigur Jack Bauer wird dies wohl nun vorerst doch nicht passieren: Kiefer Sutherland schloss auf der TCA Summer Press Tour einen Gastauftritt in "24: Legacy" aus: "Diesbezüglich gibt es überhaupt keine Pläne", stellte er klar. Als Executive Producer wird er hinter den Kulissen tätig sein (oder zumindest dafür bezahlt), doch vorrangig ist er nun Hauptdarsteller in der neuen ABC-Serie "Designated Survivor".
    "24"-Produzent Howard Gordon bestätigte gegenüber Deadline Hollywood, dass es keine konkreten Pläne für ein Wiedersehen mit Jack… [Weiterlesen]

  • Jeremy Davies als Daniel Faraday in "Lost"
    Bild: ABC

    Die Serie "Sleepy Hollow" hat die Figur des Hauptgegenspielers in der vierten Staffel besetzt. Jeremy Davies spielt den Milliardär Malcolm Dreyfuss in einer wichtigen wiederkehrenden Gastrolle, wie TV Line berichtet.
    Davis hatte seinen Durchbruch im Fernsehen mit der Rolle des Physikers Daniel Faraday in "Lost", der dem Geheimnis der Insel auf die Spur kam. Danach hatte er die Emmy-prämierte Rolle als Dickie Bennett, des Sprösslings einer Verbrecher-Sippe in "Justified", der zudem mit Raylan Givens (Timothy Olyphant) eine Privatfehde hatte. Daneben war Davies in der Mini-Serie "Texas Rising" zu sehen und ist auch bei der Fortsetzung von "Twin Peaks" dabei gewesen.

    Achtung! Der folgende Artikel enthält Hinweise zur Handlung der dritten Staffel von "SLEEPY HOLLOW". Lesen auf eigene Gefahr!

    Der Milliardär Dreyfuss wird als das Gegenteil von Ichabod Crane (Tom Mison) beschrieben. Während der für Demokratie und den amerikanischen… [Weiterlesen]

  • Protagonisten von "12 Monkeys": Cole (Aaron Stanford), Cassi (Amanda Schull) und die geheimnisvolle Jennifer Goines (Emily Hampshire)
    Bild: Syfy

    Die amerikanische Science-Fiction-Serie "12 Monkeys" feiert ab dem heutigen Mittwoch ihre deutsche Free-TV-Premiere bei RTL Nitro. Wöchentlich ab 22.50 Uhr wird ein Episoden-Dreierpack gezeigt.
    Im Zentrum der Serie steht der Zeitreisende Cole (Aaron Stanford), der mithilfe einer Zeitmaschine aus dem Jahr 2043 kommend den Ausbruch einer menschengemachten Seuche verhindern will. Die kostete ab 2015 (dem Jahr des US-Starts der Serie) sieben Milliarden Menschen das Leben und bedroht auch die letzten Überlebenden. Was als "chirurgischer Schlag" von Cole gegen die Verursacher geplant ist, entwickelt sich zu einem langfristigen Katz-und-Maus-Spiel, bei dem die Virologin Dr. Cassandra Railly (Amanda Schull) Cole hilfreich zur Seite steht.
    In den USA ist unlängst die zweite Staffel der Serie zu Ende gegangen und eine dritte wurde bestellt ([Weiterlesen]

  • "The Returned"
    Bild: RTL Crime

    Ab dem 13. Juli 2016 übernimmt der Pay-TV-Sender RTL Crime die deutsche Fernsehpremiere der zweiten Staffel der französischen Serie "Les Revenants", die hierzulande unter dem internationalen Titel "The Returned" gesendet wird. Die acht neuen Episoden werden immer mittwochs ab 20.15 Uhr gezeigt. Zuvor war die Staffel bereits beim Abo-Dienst Watchever veröffentlicht worden.
    Sechs Monate sind zu Beginn der zweiten Staffel vergangen, seit einige Verstorbene in ihre abgeschiedene, verschlafene Heimatstadt zurückgekehrt waren - ohne Erinnerung an den eigenen Tod oder auch nur ein Bewusstsein dafür, dass sie längere Zeit verschwunden waren. Am Ende der Staffel hatten sie sich in die Berge zurückgezogen, und niemand hatte mehr etwas von ihnen gehört.
    Seit der Überflutung des Tals sechs Monate zuvor ist nur noch ein kleiner Teil der Bewohner in der Stadt geblieben. Die Armee bewacht den Damm und sorgt für die logistische Unterstützung der zurückgebliebenen… [Weiterlesen]

  • Jason O'Mara als Jim Shannon in "Terra Nova"
    Bild: FOX

    Achtung! Der folgende Artikel enthält Hinweise zur Handlung der dritten Staffel von "MARVEL'S AGENTS OF S.H.I.E.L.D.". Lesen auf eigene Gefahr!
    Für eine wichtige Rolle in der vierten Staffel von "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." wurde Jason O'Mara verpflichtet. Er spielt den neuen Director of S.H.I.E.L.D. Der gebürtige Ire O'Mara hatte schon zahlreiche Hauptrollen in kurzlebigen Serien, darunter in Deutschland am bekanntesten vermutlich die US-Version von "Life on Mars", das Science-Fiction- und Dino-Abenteuer "Terra Nova" oder die Retroserie "Vegas". Zuletzt war O'Mara beim USA-Network in seiner eigenen Serie "Complications" zu sehen, seine Pilotepisode "The Infamous" wurde von A&E ohne Serienbestellung zu den Akten gelegt.
    Das Finale der dritten Staffel von "Agents of S.H.I.E.L.D" beinhaltete einen Zeitsprung von etwa sechs Monaten. Darin war - ohne Angabe von Hintergründen - etabliert worden, dass Phil Coulson (Clark Gregg)… [Weiterlesen]