Kiefer Sutherland: Kein Jack Bauer in "24: Legacy"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


  • Kiefer Sutherland als Jack Bauer in "24"
    Bild: FOX

    Demnächst wird sich herausstellen, ob die Marke "24" auch ohne Jack Bauer als Dreh- und Angelpunkt funktioniert. Anfang 2017 strahlt FOX das zunächst zwölfteilige Spin-Off "24: Legacy" mit einem völlig neuen Ensemble aus. Im Rahmen der San Diego Comic-Con meinte Exective Producer Evan Katz, dass es durchaus zu einem Aufeinandertreffen der alten und neuen Charaktere kommen könnte. Doch zumindest mit Hauptfigur Jack Bauer wird dies wohl nun vorerst doch nicht passieren: Kiefer Sutherland schloss auf der TCA Summer Press Tour einen Gastauftritt in "24: Legacy" aus: "Diesbezüglich gibt es überhaupt keine Pläne", stellte er klar. Als Executive Producer wird er hinter den Kulissen tätig sein (oder zumindest dafür bezahlt), doch vorrangig ist er nun Hauptdarsteller in der neuen ABC-Serie "Designated Survivor".
    "24"-Produzent Howard Gordon bestätigte gegenüber Deadline Hollywood, dass es keine konkreten Pläne für ein Wiedersehen mit Jack Bauer gebe. "Ich glaube, das ist einfach nur meine persönliche Wunschvorstellung. I habe nie gesagt, dass er definitiv dabei sein wird, sondern nur darüber sinniert. Unmöglich ist ein Comeback nicht, aber Pläne gibt es dafür momentan nicht."
    Das Spin-Off "24: Legacy" soll für sich selbst stehen und sich auf die Geschichte der neuen Hauptfigur Eric Carter (Corey Hawkins) konzentrieren. Die Serienpremiere ist für den 5. Februar angesetzt - direkt im Anschluss an den Super Bowl LI. Die weiteren Episoden sind ab dem 6. Februar immer montags um 20.00 Uhr im Programm von FOX.
    Eric Carter ist ein Mitglied der Eliteeinheit der Army Rangers. Als er aus dem Kriegseinsatz in Übersee in die Vereinigten Staaten zurückkehrt, folgen ihm schwerwiegende Probleme von dort. Er wendet sich an die altbekannte Counter Terrorist Unit und kommt so auf verschlungenen Pfaden mit deren ehemaliger Leiterin Rebecca Ingram (Miranda Otto) in Kontakt. Die hat zwischenzeitlich den Dienst quittiert, um ihrem Ehemann, Senator John Donovan (Jimmy Smits), bei dessen Präsidentschaftswahlkampf zu unterstützen. Mittlerweile bereut sie ihren Abschied aus dem aktiven Dienst etwas, und da Hawkins' "Probleme" auch das Land mit Terror bedrohen, hilft sie ihm.


    Quelle: Kiefer Sutherland: Kein Jack Bauer in "24: Legacy" - Doch kein Wiedersehen im Spin-Off geplant / wunschliste.de

    253 mal gelesen